Ein guter Start in den Tag

Ein Sprung Rehe genießt die morgendliche Sonne. Von weitem waren sie als Rehe zunächst gar nicht auszumachen, zum Glück hatte ich heute früh dank des trockenen und sonnigen Wetters die Kamera samt Tele dabei und konnte nachschauen, welche Tiere sich hinter den Flecken auf dem Feld verbergen.

Rehe in Nachbars Garten

Nach 4 Tagen mit Fieber im Bett bin ich das erste Mal auf einen kurzen Spaziergang mit Hund die Straße runter, da wird mir zur Belohnung folgendes Schauspiel geboten:

Die Rehe sind im Garten unserer Nachbarin auf der anderen Straßenseite und fressen genüsslich die herabgefallenen Äpfel.

Und das Beste: Die Nachbarin, die zusammen mit einer anderen Nachbarin in ihrer Küche sitzt, beide prosten mir gemütlich mit Kaffee zu, bekommt davon gar nichts mit, da der Stall zwischen Haus und diesem Teil des Gartens liegt. Ich habe meine Freude auch lieber nicht mit Ihnen geteilt, da beide Frauen von Rehen gebeutelt sind, die Ihnen die Blumen und Pflanzen in aller Regelmäßigkeit abfressen. Ich ging also nicht davon aus, dass sie sich so gefreut hätten wie ich.

Rehbegegnungen

Stellvertretend für die vielen Rehe, die in den letzten Wochen meine Wege kreuzten.

Rehglück

Gestern Abend hatten wir zum einen das Glück, mehrere Rehe während des Abendspaziergangs sehr nah bei uns zu haben (das allerdings ist zum Glück nicht ganz so selten), zum anderen hatten wir die Spiegelreflex dabei, so dass wir dieses Reh recht gut einfangen konnten (und das ist eher selten der Fall).

rehe_0413