garten minis – feuerwanzen

Feuerwanzenalarm auf den Stockrosen. Es ist ja so cool, wenn man endlich ein echtes Makroobjektiv sein Eigen nennen kann.

Die letzten Tage hieß es, fleißig im Garten sein und den Wildwuchs eindämmen und im Anschluss gab es zur Belohnung Insekten en détail. In den kommenden Tagen wird also eine kleine Insektenwelle über diesen Blog herziehen.

Rehbegegnungen

Stellvertretend für die vielen Rehe, die in den letzten Wochen meine Wege kreuzten.

Pollenbad in Altrosa

Der Himmel ist dunkel, es regnet und stürmt. Bei diesem herbstlichen Wetter schaue ich zurück auf die Wonnen des Hochsommers und finde ein intensives Pollenbad der Hummeln in unseren Stockrosen.

Die wunderschönen Blüten der Stockrosen sind jedes Jahr ein Genuss und verführen zum Innehalten und Beobachten.

Nach und nach wird der Pollenstand abgeerntet … es geht drunter und drüber…

bis die Blüte komplett abgeernet ist.

 

Die wilde Schöne

Wieder eine Straßenrandschönheit, die man so schnell übersieht. Ich habe sie in diesem Jahr überhaupt nur entdeckt, da ich sie bewusst gesucht habe, nachdem ich vor mehreren Jahren eine schöne Zufallsbekanntschaft mit ihr geschlossen habe. Sie ist eine Ver- und Entpackungskünstlerin ohne Gleichen. Wunderschön anzusehen, wenn man sie dort unten im Straßengrün denn ausmacht.

Die wilde Möhre soll sehr häufig am Wegesrand zu finden sein, allerdings entdecke ich den schönen, nur sehr kurze Zeit anhaltenden nestförmigen Zustand nur selten. Höchstwahrscheinlich, da ihre Farbgebung dann einfach zu unscheinbar ist. Die wilde Möhre ist übrigens eine von vermutlich drei Stammpflanzen unserer heutigen Kultur-Möhre. Das konnte ich beim Nabu bestätigt finden, nachdem wir auf einem Spaziergang genau darüber rätselten.

Hoher Besuch

5 Störche haben uns gerade eben besucht. Da lag ich gerade gemütlich auf dem Sofa, als ich den Hinweis bekam, dass Störche auf dem Nachbardach sitzen. Schlaftrunken Kamera geholt und ab auf den Balkon. Insgesamt zogen dann 5, ich denke junge Störche, ganz nah über unseren Köpfen ihre Bahnen. Ein schönes Erlebnis, welches hier verewigt wird, auch wenn die Bilder nicht perfekt sind, aber es geht ja um den Moment.

 

Paarung

Roter Weichkäfer bei der Paarung

Ein Strauß Buntes

Jetzt hieß es schnell sein, denn der Aronstab wurde ratzfatz rot und dann lagen auch schon viele Fruchtkolben abgerissen am Boden. Ich kam im kleinen Waldstück gar nicht aus dem fotografieren raus und könnte immer weiter ziehen und Aronstäbe fotografieren. Faszinierende Natur.