Zimmerreise mit Haien

Meine nächste Zimmerreise führt mich bis zu 50 Millionen Jahre in der Zeit zurück und zwar zu den Haifischen, die damals noch dort schwammen, wo wir seit einigen Jahren ab und an Urlaub machen. Haie können während ihres Lebens zigtausend Zähne verlieren. Das erklärt ein wenig, warum wir heute fossile Haifischzähne an der Nordseeküste der Niederlande und zwar an ihrem südlichsten Zipfel in Cadzand finden können.

Im Folgenden sieht man einen kleinen Überblick über einen Teil meiner Sammlung. Auf dem ersten Bild ist das im ersten Jahr erworbene Haaientandenzeef zu sehen, in welches man den Strandsand schaufelt und dann im besten Fall beim Durchsieben einen Zahn übrig behält. Ein Erinnerungsstück, welches bei uns keinen praktischen Nutzen hatte. Wir suchen den Strand Meter für Meter ab und suchen natürlich die bekannten guten Stellen nach der Flut auf.

Auf den Bildern sind höchstwahrscheinlich Zähne vom Makohai, Sandtigerhai, Tigerhai, Kuhhai und Raubhai zu sehen. Vermutlich hat sich auch ein Krokodilzahn unter die anderen Zähne geschlichen, den ich hier nicht vorenthalten wollte.

Die Suche nach Haifischzähnen hat uns das erste Mal 2007 vom belgischen Ort Bredene 45 Minuten die Küstenstraße rüber in die Niederlande zum Radarturm in Cadzand fahren lassen und das gleich mit Erfolg: zwei ansehnliche Exemplare habe ich mit nach Hause genommen. Es hat sich eine intensive Leidenschaft entwickelt, die bis heute anhält, wenn auch mit den Jahren immer weniger zu finden war. Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass das Aufschütten von Sand aus der Nordsee nicht mehr erfolgt. So suchen viele Menschen nach den wenigen Zähnen die frisch mit der jeweiligen Flut angespült werden.

Neben den Haifischzähnen gibt es noch mehr fossile Überbleibsel, die man früher gut und heute noch selten finden kann: die Rückenwirbel von Fischen, im Besonderen Haien und Rochen. Im Jahr 2010 wurden die Deiche erweitert und dafür ganz viel Sand vom Grund der Nordsee hoch auf die Dünen gepumpt. Ein Bild von der damaligen Düne ist oben zu sehen. Was für eine Landschaft das war!

Je nachdem in welchem Sediment die Wirbel versteinerten weisen sie einen helleren oder dunkleren Farbton auf.

Die Zeit der großen Funde in Cadzand scheint leider vorbei zu sein, aber die Niederlande und gerade Zeeland bleiben natürlich sehr schöne Reiseziele. Diese vierte Zimmerreise zu schreiben hat mich wieder einmal die Schachteln und Gläser rausholen und bestaunen lassen und sie lässt mich an neue Fossilienreiseziele denken …

17 Gedanken zu “Zimmerreise mit Haien

  1. Das ist ja total spannend. Fossile Haifischzähne, daß ist mir noch nie begegnet und ich höre und sehe es zum ersten Mal! Was für eine tolle Sammlung. Die sehen faszinierend aus und so schön glatt auch. Vermutlich vom Wasser bestens gepeelt. Auch die Wirbelknochen sind toll. Die Ansicht mit dem Zollstock finde ich besonders schön. Ich kann mir das gut an der Wand vorstellen. Das ist eine tolle Übersicht. Auch die Wirbel wären vielleicht ganz gut dort aufgehoben, auch wenn ich nicht weiß, ob man sie dort so gut ansehen könnte, wie in einer waagrechten Präsentation. Jedenfalls etwas, was man gerne betrachtet und nicht erst irgendwo hervorholen sollte 😉 Sehr sehr schön! Danke fürs Zeigen 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Oh, das freut mich, dass du hier mit was Neuem überrascht werden konntest. Die Zimmerreisen sind ja tatsächlich gut dafür, sich nochmal wieder mit Dingen zu beschäftigen. Bei den Haifischzähnen und weiterem interessantem Strandgut ist es schon so, dass ich es alle paar Jahre mal wieder aus den Kartons nehme (oder wenn etwas Neuss dazu kommt, was ja glücklicherweise recht regelmäßig der Fall ist) und neu sortiere oder wieder etwas bestimme, aber zu mehr Präsentation an der Wand oder so ist es noch nicht gekommen. Vielleicht muss da erst noch die richtige Wand kommen 🙂 Manchmal passt es ja irgendwann plötzlich.

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Einladung zu den Zimmerreisen 05/2021 | Puzzleblume ❀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s