der morgen, die sonne, der baum

Heute früh lockte mich die aufgehende Sonne noch vor dem zweiten Kaffee nach draußen zum Lieblingsbaum. Wäre es nicht so kalt gewesen (4°), dann hätte ich mich dort gern mit meinem Kaffee niedergelassen.

4 Gedanken zu “der morgen, die sonne, der baum

    • Das ist wahr. Wenn ich nicht mehr so überrascht über mich bin, dass ich es wirklich schaffe loszukommen (so früh morgens), dann ist das ein Gedanke, den ich vertiefen könnte 🙂 Es gibt ja diese Orte, auch ganz in der Nähe, wo es nochmal ein ganz anders wachwerden und in den Tag kommen ist als zuhause. Ein besonderes Licht oder eben dieser Baum auf dem Acker 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Mir geht es so, dass ich mir so etwas oft vornehme, aber dann ist da der innere Schweinehund, der lieber sich nochmal im Bett umdreht oder den ersten Kaffee im Schaukelstuhl haben möchte… Schade eigentlich…

        Gefällt 1 Person

      • Ja, eigentlich schon. Aber man ist ja nunmal, wie man ist 🙂 Diesmal lief es auch erst so, dass ich dachte, ach Mensch bei den Lichtverhältnissen sollte ich mal schnell zum Baum gehen, aber es ging einfach noch nicht. Also weiter in Ruhe Kaffee getrunken und dann reifte der Gedanke offenbar in mir. Belohnt wurde ich mit immer noch gutem Licht auch 30 Minuten später und der Energie, tatsächlich losgehen zu können. Ab und an klappt das und dann freue ich mich.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s