Blutzikade im Abendlicht

Blutzikaden habe ich bisher fast immer abends entdeckt. Ein Blick links oder rechts des Weges und mein Auge bleibt an einem roten Punkt im Gras hängen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich dann manchmal eine Gemeine Blutzikade (Cercopis vulnerata).

Der Name Blutzikade rührt übrigens nur von ihrer Farbe her, die Feinden vortäuschen soll, sie sei giftig, hat aber keinen blutrünstigen Hintergrund. Blutzikaden können weit springen. Weit interessanter finde ich aber, dass sie bei Gefahr stinkende Flüssigkeit aus ihren Fußspitzen absondern können. Einen informativen Beitrag über dieses Insekt des Jahres 2009 gibt es mal wieder beim NABU.

Sehr interessant fand ich auch, dass sich die Schaumnester ihrer Larven unter der Erde befinden. Funde von Schaumnestern, die ich in der Nähe der Fundorte der adulten Tiere machte, können also nicht deren Larven enthalten haben. Die entsprechenden Fotos müssen deshalb an anderer Stelle neue Verwendung finden.

3 Gedanken zu “Blutzikade im Abendlicht

  1. Wunderschöne Fotos sind dir gelungen, gerade auch mit dem schönen Licht. Ich glaube, ich habe noch keine gesehen. Bei näherer Betrachtung erinnert ihre Form an schnittige Fahrzeuge – oder so 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s