Neues aus dem wilden Garten

Der Garten ist tatsächlich sehr wild aktuell, das Gras steht einem bis zu den Knien, aber in den Nutzbeeten und neben ihnen finden sich schöne Blüten. Das erste Mal blühen Petersilie (Petroselinum crispum) und Oregano (Origanum vulgare). Die Blüten von Schnittlauch (Allium schoenoprasum) und Winterheckzwiebel (Allium fistulosum), die so schön intensiv nach Knoblauch riecht, sind jedes Frühjahr eine Augenweide für mich. Das erste Mal aufgefallen ist mir die faszinierende Entwicklung der Lupinenblüten und immer wieder beglückt bin ich von der Berg-Flockenblume (Centaurea montana), die sich zum Glück sehr wohl fühlt im Garten und an vielen Stellen wiederkommt.

3 Gedanken zu “Neues aus dem wilden Garten

  1. Schöne Bilder und tolle Farben! Das sieht richtig idyllisch und romantisch aus. Die Lauchis sind toll und ich liebe Lupinen, mit denen ich bislang kein Glück hatte. Die gehören aber auch in einen Garten finde ich. Aber was mich jetzt aus den Socken haut: die Bergflockenblume blüht schon? Sind die früher dran als die anderen Sorten? Meine fängt zaghaft mit den Trieben an, aber das sind auch Wiesenflockenblumen. Das wird es vermutlich sein. Dann genieße mal deine Wildnis 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s