Turnen mit der roten Samtmilbe

Die rote Samtmilbe (Trombidium holosericeum) suchte ich gestern ganz bewusst im Garten. Es musste an einigen Stellen, die jetzt aufgrund geänderter Gartennutzung nicht mehr genutzt werden, das Gartenvlies entfernt werden. Da hatte ich natürlich die Kamera samt Makro griffbereit.

Die rote Samtmilbe erkennt man an den breiten Schultern und die sieht man hier auf einigen Bildern recht gut. Sie lebt von Bodenorganismen und Insektenlarven. Seitdem ich letztes Jahr die ersten Exemplare auf dem Bauch liegend gesichtet habe, achte ich jetzt besonders auf sie. Ich finde sie in der Makrobetrachtung sehr faszinierend, wenn man bedenkt, dass sie nur zwischen 1-4 mm groß sind und selbst auf dem Bauch liegend, bei bewusstem Absuchen des Bodens nur kleinste rote Punkte zu erkennen sind.

9 Gedanken zu “Turnen mit der roten Samtmilbe

  1. Wow, tolle Aufnahmen! Ich sehe sie hin und wieder, aber so im Detail kenne ich sie nicht. Das sieht schon fast mikroskopisch aus. Sie erinnern zwar ein bißchen an Zecken, aber ich weiß ja, daß sie das nicht sind, andernfalls…. Samtig, wirklich. Gut zu wissen, was sie futtern. Jetzt freue mich umso mehr aufs nächste Treffen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s