Kleine grüne Welten

Diese kleinen grünen Welten auf den alten Zaunpfählen haben es mir schon lange angetan. Vielleicht wird dies der Auftakt zu einer Serie. Dieses Jahr beginne ich erstmal mit Reduktion, heißt mehr kleinere Bildbeiträge und weniger Worte.

10 Gedanken zu “Kleine grüne Welten

  1. Oh wie schön! Nicht nur diese kleinen grünen Mooswelten, sondern auch noch dieser ausdrucksstarke alte Holzpfosten dazu. Mit Gesicht 🙂 Solche Pfosten liebe ich auch. Schon wieder Holz mit sehr viel Charakter!

    Gefällt 1 Person

      • So etwas wie kleine Persönlichkeiten trifft es schon irgendwie. Die kleinen Veränderungen bei oder an ihnen von Jahr zu Jahr zu beobachten ist auch etwas was ich jetzt, wo ich einigermaßen sesshaft bin 🙂 , sehr interessant finde.

        Gefällt 1 Person

      • Viel umgezogen, aber oft auch wenig Natur und/oder wenig Zeit, Entwicklungen zu beobachten. Wie das halt manchmal so ist. Der Natur beim jährlichen Wechsel der Jahreszeiten zuzuschauen ist auf jeden Fall in dieser Detailverliebtheit und genauen Beobachtungsmöglichkeit tatsächlich neu für mich.

        Gefällt 1 Person

      • Dann ist das jetzt doch wirklich schön für dich! Auch wenn beide Welten ihre Reize haben, Natur darf es immer etwas mehr sein finde ich. Letztenendes ist es vielleicht überhaupt neu für dich, sich so intensiv mit der Natur zu beschäftigen oder? Ich muß zugeben, daß ich sie früher erheblich rudimentärer wahrgenommen habe.

        Gefällt 1 Person

      • Oh ja, ich auch. In der Intensität wie jetzt ist das ganz und gar neu für mich. Ich habe die Natur mit der Naturfotografie so richtig für mich entdeckt. Davor bin ich einfach gern aktiv in der Natur unterwegs gewesen. Das richtige Hinsehen und Wahrnehmen kam erst mit der Ruhe hier vor Ort. Und dann nahm die Naturfotografie immer mehr zu.

        Gefällt 1 Person

      • Ruhe für die Natur und Ruhe durch die Natur. Das eine begünstigt das andere. Bei mir fing es mit dem Balkon und den Insekten an und dann mußte ich raus, und hier in der Umgebung nach Insekten Ausschau halten. Und dann kam immer mehr dazu, Pflanzen und Lebensräume. Und im Herbst und Winter kommt immer mehr der Wald dazu 🙂 Schon erstaunlich, wie sich der Fokus ändern kann.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s